Aktuelles

Wir entzündeten unser Herbstfeuer

Am späten Nachmittag des 11.10.2019 trafen wir uns auf dem Dorfplatz in Wehlen. Danach ging es zu einer abendlichen Wanderung durch den Teufelsgrund. In der Zwischenzeit hatten fleißige Hände den Grill und das Feuer entzündet, so dass wir uns nach der Wanderung wieder stärken konnten. Unser besonderer Dank geht an die beiden Musiker der Formation "Die Basteifüchse" die uns mit Liedern über die Heimat erfreuten. Für uns ein wirklich schönes Beisammensein und ein schöner Abend in unserer sächischen Heimat. Dank auch an die Feuerwehr in Wehlen und an den Bürgermeister, der uns unser Herbstfeuer problemlos ermöglichte. Wir werden das im nächsten Jahr wiederholen.    

Montagearbeiten in Dresdner Halbleiterfabrik von Bosch starten

Nachdem wir in den letzten Monaten mit dem Engineering der Stromversorgung und der gesamten E-MSR-Technik der Air-Separation-Unit, einer von Linde Gas AG gelieferten Anlage, beschäftigt waren, starten nun die Montagearbeiten. Ein technisch und zeitlich anspruchsvolles Projekt, auf das wir uns freuen.  

Besuch im Energiemuseum Dresden

Langfristig geplant und organisiert waren wir am 06.09.2019 zu Gast im Energiemuseum Dresden. Von den dortigen, sehr engagierten Mitarbeitern, konnten wir Interessantes zu den Anfängen und der Historie der Dresdner Energieversorgung erfahren. Natürlich interessierte uns besonders die elektrische Energieversorgung. Das Energiemuseum hält aber auch eine interessante Ausstellung zur Gas- und Wasserversorgung in Dresden bereit. Eine informative und lehrreiche Exkursion, die wir in der Gaststätte "Schießhaus Dresden" ausklingen ließen. 

E&A führt im hauseigenen ERP-System Kundendienstmodul ein

Nach vermehrten Einsätzen und Anfragen für plötzliche und sehr kurzfristige Service- und Kundendienstleistungen, haben wir uns im Frühjahr 2019 entschieden, unser ERP-System um ein Kundendienstmodul zu erweitern. Dieses Kundendienstmodul ist nun implementiert und gibt uns die Möglichkeit, zeitnah, transparent und effektiv auf Störungsmeldungen, kurzfristige Serviceanforderungen und Havarien bei unseren Kunden zu reagieren.
Die in unser ERP-System integrierte Softwarelösung macht den gesamten Kundendiensvorgang für uns und unsere Kunden transparant, da dass Kundendienstmodul in alle wesentlichen Unternehmensbereiche wie Auftragsmanagement, Einsatzplanung, Materialwirtschaft, Zeiterfassung und Rechnungswesen eingebunden ist. Kundendienstvorgänge neigen von der Art des Geschäfts her zu einer gewissen Eigendynamik. Wichtige Aspekte wie der Arbeitsschutz am Einsatzort können stressbedingt in den Hintergrund treten. Diesen Zustand versuchen wird durch mit dem Kundendienstvorgang entsprechend verkettete Dokumente für unseren Mitarbeiter und den Kunden am Einsatzort aufzubrechen, bzw. zu formalisieren. So gehört zu jedem Kundendienstvorgang zwingend eine schriftiche Gefährdungsbeurteilung des Einsatzortes. Wir sind zuversichtlich, mit dem neuen Software-Modul für die zukünftigen Herausforderungen im Service- und Dienstleistungsgeschäft bestens gerüstet zu sein.

190724_news

E&A kauft die Firma GETEC GmbH aus Dresden

Nach langen Gesprächen mit der GETEC GmbH aus Dresden, hatte E&A am 06.05.2019 den Kaufvertrag bzw. Asset-Deal mit den Gesellschaftern und dem Geschäftsführer der GETEC GmbH unterzeichnet. Alle Mitarbeiter der GETEC GmbH wechseln zum 01.06.2019 zu E&A, der gesamte Geschäftsbetrieb und das gesamte Anlagevermögen werden übernommen. Der ehemailige Geschäftsführer der GETEC GmbH wird in unserem Haus ab dem 01.06.2019 als Serviceleiter tätig sein. Wir versprechen uns von dem Kauf des Unternehmens den Ausbau unserer lokalen Marktpräsenz, eine Verbreiterung unseres Geschäfts und eine personelle Stärkung unseres Montage- und Serviceportfolios.  

Rezertifizierung unseres Arbeitsschutzmanagaments nach OHRIS

Am 29.05.2019 war die Landesdirektion Sachsen, Abteilung Arbeitsschutz, in unserem Haus zu Gast. Grund hierfür war die zweite Systemprüfung unseres betrieblichen Arbeitsschutzmanagementsystems (AMS) nach OHRIS. Im Ergebnis der Systemprüfung konnte festgestellt werden, dass das bei uns nach den Anforderungen von OHRIS (Occupational Health and Risk Managementsystem) aufgebaute Managementsystem für Arbeitsschutz und Anlagensicherheit von uns erfolgreich weitergeführt wurde.

Schwerpunkte der AMS-Systemprüfung waren:
- Unternehmensentwicklung seit der letzten Rezertifizierung 2016
- Plausibilitätsprüfung und Erörterung der vorgelegten Dokumente zum AMS
- AMS-Prüfung vor Ort   

Das Gerüst an unserem Neubau ist gefallen

Am heutigen Tag fiel nach 8 Monaten Bauzeit das Gerüst an unserem Neubau. Im April werden die Handwerker noch die Außenanlagen und den Innenausbau beenden, so dass wir das Gebäude im Mai seiner Nutzung übergeben können.  

190403_news 1190403_news 2190403_news 3

E&A trifft sich mit Mittelschülern der Oberschule Dohna

Am 26.03. und 27.03.2019 veranstalteten wir gemeinsam mit Schülern und dem Koordinator Schule - Wirtschaft der Oberschule Dohna einen Besuch in unserem Unternehmen und eine Exkursion zum Energiemuseum der DREWAG. Diese Veranstaltungen dienten der systematischen Berufsorientierung innerhalb einer Kooperationsvereinbarung, die wir mit der Oberschule Dohna abgeschlossen haben. Die Jungen und Mädchen zeigten sich  interessiert an den Ausführungen des Geschäfsführeres von E&A und des Mitarbeiters der DREWAG, die das Museum betreibt. Vielen Dank an die DREWAG, die den Besuch im Energiemuseum für uns ermöglicht hat.   

news_1_190329

news_2_190329

Wir helfen der Burg in Stadt Wehlen!

Heimat und regionale Verbundenheit sind für uns als Unternehmung wichtig. Daher haben wir uns gern an einem entsprechenden Crowdfunding-Projekt von 99 Funken beteiligt. Die 99 Funken - Crowdfunding-Plattform für regionale Projekte nutzt die Kraft der Gemeinschaft vor Ort, um lokalen Projekten aktiv zu helfen. Wir sind dabei!

190223_news

https://www.99funken.de/
https://www.burg-stadt-wehlen.de/

Wir bekommen neuen Planungs-Auftrag von den Berliner Wasserbetrieben

Die Berliner Wasserbetriebe haben uns mit der Bedarfsplanung und Vorplanung für die Erhöhung der Verfügbarkeit der elektrischen Energieversorgung 8 wichtiger Schmutzwasserpumpwerke beauftragt. Untersucht werden sollen die Varianten einer 2. Ringkabeleinspeisung und die redundante Versorgung über eine Netzersatzanlage. Grund für die Erhöhung der Verfügbarkeit der elektrischen Energieversorgung der technologischen Anlagen ist die Erhöhung der Förderleistung der Pumpwerke in den letzten Jahren.   

bwb