Aktuelles

SCHAU REIN! bei E&A

180313_news

Was macht eigentlich ein Elektroanlagenmonteur? Was ist ein elektrisches Betriebsmittel in einem Schaltschrank? Was ist eigentlich drin, in den ganzen Stromkästen, die an der Straße stehen?
Und wie kommt der Strom in die Steckdose? Wir konnten einiges klären und erklären, mit den Schülern der Oberschule Dohna, die uns innerhalb der Aktion SCHAU REIN, des Landes Sachsen zur Berufsorientierung am 13.03.2018 besuchten. Mit 2 Schülern konnten wir ein Schülerpraktikum in unserer Fertigung vereinbaren.

Entwicklung und Erstellung von Typical-Schematas für HYCOMP abgeschlossen

E&A hat in den letzten 6 Monaten im Auftrag der Linde AG Typicals für den weltweiten Einsatz bei Schaltschrankfabrikanten und Anlagenbauern entwickelt. Zu den von uns entwickelten Typicals für redundante Mittelspannungs- und Niederspannungseinspeisungen, sowie für NS-Motorabgänge in diversen Ausprägungen, gehörte jeweils ein funktionales Single-Line-Diagramm, sowie die entsprechende Logik mittels PAP (Standardflussdiagramm).       

Pilotierung von TE-Überwachungssystemen bei BASF angelaufen

180104_news

Wir sind von der BASF Ludwigshafen beauftragt worden, an 6 St. 6kV-Maschinen die Pilotierung der für die Maschinenüberwachung vorgesehenen TE-Messsysteme durchzuführen. Zu unserem Leistungsumfang gehört die Montage der Koppelkapazitäten inkl. Gehäuse an den Maschinen, deren Verbindung zur Motorwicklung bzw. die gesamte, zugehörigen Sensorik. Partiell werden die Anschlussschränke der Maschinen von uns mit Berstscheiben ausgestattet. Die Pilotierung schließt ebenfalls die Inbetriebnahme der Messsysteme gemeinsam mit dem Kunden ein.

Auftrag für Generatorausleitungen eingegangen

171205_news

E&A hat von der VEM Sachsenwerk GmbH den Auftrag über das elektrotechnische und mechanische Design, die Konstuktion, Fertigung und Prüfung von 3 Stück blechgekapselten Generatorausleitungen in Schrankbauform bekommen.

Elektrische Parameter der Maschine:
Is = 20 kA
Ik" = 8,1 kA
In = 1632 A
Un = 13,8 kV

Auf Grund der Netzverhältnisse muss die Generatorausleitung für einen saldierten Kurzschlussstrom von 60kA (0,25s) ausgelegt sein. Den Nachweis der mechanischen Festigkeit des durch uns konstruierten Gehäuses im Störlichtbogenfall, erbringen wir durch die Nachbildung der durch uns ebenfalls errechneten Druckamplitude. Diese wird im Stresssimulationstool der durch uns eingesetzen 3D-Konstruktionssoftware nachgebildet. Die Fähigkeit zur Erbringung dieses Nachweises war für uns auftragsentscheidend.  

www.vem-group.com